Berber Stuten Herde Wiese

Für uns sind unsere Pferde auch unsere Freizeitpartner und gehören zur Familie. Aufgrund dessen haben wir jedes Jahr nie mehr als 4 oder 5 Fohlen. Ansonsten könnten wir uns für den Nachwuchs (und natürlich auch die Eltern) nicht die Zeit nehmen, die die Tiere verdient haben. Wir sind der Meinung, dass nicht nur ein gesundes Großwerden im natürlichen Herdenverband notwendig ist, sondern auch der intensive Kontakt zum Menschen (gerade in den ersten Wochen). Besonders für den Berber, der eine so enge Beziehung zum Menschen sucht, ist diese Art und Weise des Aufwachsens optimal; unsere Fohlen, die sich mehr als Hunde wie als Pferde benehmen, geben uns damit Recht.

Wir verkaufen unsere Nachzucht mit Vorliebe als Absetzer oder Jährling und können jedem, der einen Berber sucht und sich die Aufzucht eines Absetzers zutraut, nur empfehlen, sich einen solchen zu kaufen. Das kann der Grundstein einer lebenslangen sehr innigen Beziehung zwischen Berber und Mensch werden. Wir schauen uns genau an, wohin unsere Fohlen kommen und geben sie auch nur ausschließlich in artgerechte Haltung ab; bei uns darf kein Pferd 24 Stunden am Tag im Stall stehen. Natürlich sind auch Interessenten aus unserer alten Heimat Deutschland und den restlichen europäischen Ländern willkommen. Wir können den Transport Ihres neuen Pferdes per Spedition ins Ausland für Sie in die Wege leiten.

Wenn wir mit unseren Pferden nicht weiterhelfen können, vermitteln wir Interessenten gerne auch an befreundete Züchter. Zumeist wissen wir von dem einen oder anderen, ob und was an Pferden er zu verkaufen hat. Wir freuen uns über jeden, der sich letztendlich zum Berber oder Araber-Berber entscheidet, um diese uralte und wunderbare Rasse vor dem Aussterben zu bewahren.